Heilpädagogisch-psychiatrische Behandlung

«Ich bin froh, dass Menschen mit besonderen Bedürfnissen in ihrem gewohnten Umfeld so professionell behandelt werden.»

Sind Sie auf der Suche nach einer Behandlung für eine psychisch kranke Person mit kognitiver Beeinträchtigung? Wir bieten diesen Menschen eine auf sie zugeschnittene Behandlung in ihrem gewohnten Umfeld an.

Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung haben besondere Bedürfnisse. Sie benötigen je nachdem wie eingeschränkt sie sind, Unterstützung in verschiedenen Alltagssituationen: zum Beispiel bei der Kommunikation oder dabei, sich zu orientieren, Situationen richtig zu verstehen und einzuordnen. Eine Behandlung im üblichen Sinn überfordert sie häufig, so dass sie von den angebotenen Behandlungen nicht profitieren können. Diese Menschen sind in der Regel auf Hilfe angewiesen, weshalb es besonders wichtig ist, das Betreuungsnetzwerk einzubeziehen.

Worin besteht die Heilpädagogisch-psychiatrische Behandlung?

Die Inhalte einer heilpädagogisch-psychiatrischen Behandlung gestalten sich sehr individuell, sind angepasst an die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten der psychisch kranken Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung und ressourcenorientiert:

  • bedarfsorientiert, psychiatrisch, heilpädagogisch oder kombiniert
  • Coaching / Beratung durch das Betreuerteam
  • Emotionale Entwicklungsdiagnostik (SEED)
  • Unterstützte Kommunikation, Piktogramme, einfache Sprache
  • Psychopharmakologie bei Bedarf  
  • Systemisch, unter Einbezug des Umfeldes

Für wen eignet sich die Heilpädagogisch-psychiatrische Behandlung?

Unser Behandlungsangebot eignet sich für alle Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung, die zusätzlich psychiatrische Symptome zeigen.

Alle Diagnosen

Welche Ziele werden mit der Heilpädagogisch-psychiatrischen Behandlung verfolgt?

  • Eine adäquate Diagnose wird gestellt.
  • Die Lebensqualität wird verbessert.
  • Die Symptomatik wird gelindert.
  • Das Umfeld wird beim Umgang mit der betroffenen Person unterstützt.

Für welche Behandlungsarten wird die Heilpädagogisch-psychiatrische Behandlung angeboten?

Unser interdisziplinäres Team passt das Setting den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten an. Das heisst wir arbeiten vor Ort – aufsuchend konsiliarisch – in den Wohngruppen oder bei ihnen zu Hause. Zudem begleiten wir Institutionen beratend im Sinne eines Liaisondienstes und wir bieten ambulante Termine in unseren Zentren an. Auch mit Hausärztinnen oder -ärzten, Beiständen, Bezugspersonen, Ansprechpersonen aus dem Umfeld Wohnen und Arbeit etc. arbeiten wir eng zusammen. Wenn eine Patientin oder ein Patient stationär hospitalisiert werden muss, stehen wir beratend (konsiliarisch) zur Verfügung und unterstützen die Behandlungsteams.

  • Psychotherapie bedeutet Selbstreflexion und Selbsterkenntnis.
  • Psychotherapie macht Mut, gibt Hoffnung und hilft, die Selbstkontrolle zurückzugewinnen.
  • Psychotherapie bedeutet lernen, üben und Neues wagen.
  • Grundlage der Psychotherapie ist das Vertrauen zur Therapeutin oder zum Therapeuten und der Glaube an das eigene Entwicklungspotenzial.

Wer bietet die Heilpädagogisch-psychiatrische Behandlung an? Wer ist das Team?

Unser interdisziplinäres Team besteht aus Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Psychiaterinnen und Psychiatern sowie Pflegefachpersonen.


Wer finanziert die Heilpädagogisch-psychiatrische Behandlung?

Behandlungskosten und Wegkosten Medizin werden über die Grundversicherung bezahlt. Die Wegkosten von Pflege und Heilpädagogik verrechnen wir anteilsmässig mittels Pauschale von maximal 100 CHF pro Tag entweder der Institution oder, wenn jemand nicht in einer Institution lebt, der betroffenen Person selbst. Wegkosten können in der Regel über Ergänzungsleistungen rückgefordert werden.


Wie kann ich mich anmelden?

Für Ihre Anmeldung wenden Sie sich an das Sekretariat des Standorts.


Wo wird die Heilpädagogisch-psychiatrische Behandlung angeboten?

Wir bieten diese Behandlung in Heerbrugg, Sargans, Uznach und St.Gallen an.

Wenn kann ich bei Fragen kontaktieren?