Tagesklinik allgemein Uznach

«Ich war ja so dankbar, in die Tagesklinik gehen zu können. Das hat mir Halt gegeben.»

Können Sie Ihr tägliches Leben wegen den psychischen Belastungen nicht mehr meistern? Die intensive allgemeinpsychiatrische tagesklinische Behandlung in Uznach könnte passend sein für Sie.

In unserer allgemeinen, psychiatrisch-psychotherapeutischen Tagesklinik in Uznach stehen Ihnen 30 Behandlungsplätze und ein intensives Behandlungsprogramm im täglichen Rahmen zur Verfügung.

Was versteht man unter tagesklinischer Behandlung?

Die Tageskliniken der Psychiatrie St.Gallen bieten Menschen mit psychischen Erkrankungen intensive Behandlungen in einem täglichen Rahmen wie auch Halt und Unterstützung, um den Alltag zu bewältigen. Die Patientinnen und Patienten wohnen aber zu Hause und bleiben in ihrem gewohnten sozialen Umfeld.

Tagesklinische Behandlungen


Wer sind die Patientinnen und Patienten dieser Tagesklinik?

Die allgemeine Tagesklinik in Uznach ist spezialisiert auf die Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Es geht dabei insbesondere darum, Sie als Patientin oder Patient sozial und beruflich zu reintegrieren. Sie finden hier das passende Behandlungsprogramm, wenn Sie im Rahmen Ihrer psychischen Erkrankungen Schwierigkeiten bekunden, Beziehungen zu gestalten, Emotionen und Stress zu regulieren sowie einen geringen Selbstwert haben.


Für wen eignet sich die Behandlung in dieser Tagesklinik?

Eine Behandlung in der niederschwelligen Tagesklinik eignet sich für Menschen mit psychischen Leiden wie zum Beispiel depressive Verstimmung, Erschöpfung, Ängsten, Traumata, Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, starken plötzlichen Stimmungsschwankungen oder körperlichen Symptomen mit psychischem Hintergrund.

Was können Sie in der allgemeinen Tagesklinik Uznach erreichen?

Nachfolgend aufgeführte Ziele können Sie in dieser Tagesklinik erreichen:

  • psychische Beeinträchtigungen mildern
  • den Umgang mit Emotionen, Belastungen und Stress verbessern
  • aktuelle Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster verstehen, einordnen und wo nötig verändern
  • den Selbstwert stabilisieren
  • die Selbststeuerung, die Selbstakzeptanz und die Kommunikationsfähigkeiten optimieren
  • den Umgang mit sich selbst und anderen bewusster und gesünder gestalten
  • sich sozial und beruflich (re)integrieren

Welche Therapieangebote stehen Ihnen in dieser Tagesklinik zur Verfügung?

Das Tagesklinikprogramm umfasst verschiedene Behandlungen verbaler und nonverbaler Art wie Einzel- und Gruppentherapie, Milieu-, Kunst-, Ergo- und Bewegungstherapie, Entspannungstraining, Psychopharmakotherapie sowie Unterstützung durch den internen Sozialdienst. Es finden sich im Behandlungsprogramm zudem Behandlungselemente der DBT-Therapie wie z.B. das Skillstraining. Die Gruppentherapien finden in der Anfangsphase an fünf Tagen pro Woche statt. Die Anzahl der Behandlungstage kann nach der ersten Stabilisierung individuell angepasst werden.

Was erwaret Sie in der allgemeinen psychiatrisch-psychotherapeutischen Tagesklinik Uznach?

Untergebracht ist diese Tagesklinik in einem für unsere Zwecke konzipierten, modernen und mehrgeschossigen Gebäude in der Nähe des Bahnhofs Uznach.

Im Fokus des abwechslungsreichen, intensiv-therapeutischen Programms dieser Tagesklinik ist die soziale und berufliche Reintegration und die Behandlung der psychischen Erkrankung. Wird nach einer gewissen Zeit eine erste psychische Stabilisierung erreicht, können die Behandlungstage von fünf auf drei Tage reduziert werden. Auch ist es möglich, dass wir mit Ihrem privaten und beruflichen Umfeld auf Wunsch zusammenarbeiten.

Wochenplan Modul 1

Wochenplan Modul 2

Wer behandelt Sie? Wer ist das Team?

Das interdisziplinäre Team der Tagesklinik setzt sich zusammen aus Psychologinnen und Psychologen, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, Psychiaterinnen und Psychiatern, Psychiatrie-Pflegefachpersonen, Ergotherapeutinnen und -therapeuten, Sport- und Bewegungstherapeutinnen bzw. -therapeuten sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern.

Wer übernimmt die Kosten für die tagesklinische Behandlung?

Die Kosten für die Behandlung werden grundsätzlich von der obligatorischen Krankenversicherung (OKP) übernommen. Aufgrund des kantonalen Leistungs- und Behandlungsauftrags können in der Regel nur Patientinnen und Patienten mit Wohnsitz im Kanton St.Gallen behandelt werden. Im Einzelfall bzw. bei spezieller Indikation können Ausnahmen gemacht werden. Wir geben Ihnen auf Anfrage gerne Auskunft und beraten Sie.

Kostenübernahme


Wie kann ich mich anmelden? Und was passiert danach?

Patienten und Patientinnen können sich selbst oder über ihren Therapeuten bzw. ihre Therapeutin bei uns anmelden. Im Vorgespräch wird die Indikation überprüft, über eine Aufnahme entschieden sowie das Eintrittsdatum und das Behandlungsprogramm festgelegt.

Anmeldung und Information

  • Informationen und Anfragen zu therapeutischen Angeboten
  • Verbinden mit Gesprächspartnerinnen und -partnern
  • werktags 8.00 - 12.00 / 13.30 - 17.00 Uhr
  • Telefon über Mittag +41 79 661 82 81

Informationen für Fachpersonen

Ausschlusskriterien für eine tagesklinische Behandlung sind akute Selbst- oder Fremdgefährdung, akute Suchtproblematik, eine akute Psychose, höhergradige kognitive Einschränkungen sowie somatische Akutprobleme und/oder Pflegebedürftigkeit. Vor Aufnahme in die Tagesklinik findet ein Indikationsgespräch statt.

Anmeldungen für die tagesklinische Behandlung können jederzeit erfolgen. In einem vorgängigen Indikationsgespräch wird der Inhalt und der Ablauf der tagesklinischen Behandlung erläutert und ein Eintrittsprozedere festgelegt. Während der tagesklinischen Behandlung erfolgt die psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung im Einzelsetting innerhalb der Tagesklinik, weshalb die ambulante Einzeltherapie pausiert wird. Die tagesklinische Behandlung eignet sich nicht nur für die Behandlung von psychischen Erkrankungen, sondern auch für eine umfassende Diagnostik und die Vorbereitung und den Aufbau an Belastbarkeit für eine berufliche Reintegration.

Wen kann ich bei Fragen kontaktieren?