Schulungen und Fallbesprechungen in «Alterspsychiatrischen Fragen» für Alters- und Pflegeheime

«Wir sind im Altersheim immer wieder mit psychischen Problemen der Bewohnenden konfrontiert und sind froh um die Fallbesprechungen.»

Fragen Sie sich, wie Sie mit psychisch erkrankten Menschen umgehen sollen? Wir bieten Ihnen Schulungsangebote und die Möglichkeit für Fallbesprechungen.

Menschen mit einer psychischen Erkrankung zu begleiten und betreuen, stellt in den Alters- und Pflegeheimen oft eine grosse Herausforderung dar. Wichtig sind Verständnis, Geduld, das nötige Fachwissen und der Austausch im Team. Wir bieten Ihnen Unterstützung, um diese Aufgabe zu bewältigen.

Worin besteht das pflegerische Schulungsangebot für Alters- und Pflegeheime in alterspsychiatrischen Fragen?

In unseren Schulungen vor Ort gehen wir folgenden Fragen nach:

  • Welche Bedeutung hat es für Mitarbeitende in Alters- und Pflegeheimen, Menschen mit einer psychiatrischen Krankheit zu begleiten und zu pflegen?
  • Welches sind die Herausforderungen im Arbeitsalltag?
  • Wie gehe ich mit betroffenen Menschen um? Was kann ich ändern?
  • Was heisst es, psychisch krank zu sein?
  • Wie äussern sich die verschiedenen Krankheitsbilder?
  • Wo liegen die Grenzen?
  • Wie kann ich prophylaktisch herausfordernden Situationen entgegenwirken?
  • Gemeinsam mit Ihnen setzen wir uns mit diesen oder anderen Fragen auseinander. Wir vermitteln Fachwissen, bieten aber auch die Möglichkeit, im Rahmen einer Fallbesprechung konkrete Herausforderungen zu evaluieren.

Für wen eignet sich die Schulung?

In erster Linie richtet sich das Angebot an Teams in Alters- und Pflegeheimen, die in direktem Patientenkontakt stehen. Je nach Themenwahl kann das Angebot auch auf andere Berufsgruppen ausgeweitet werden (Reinigungspersonal, Küchenpersonal, Technischer Dienst, Büroangestellte etc.).

Welches sind die Ziele dieser Schulungen?

  • Sie können nachvollziehen was es bedeutet, psychisch krank zu sein.
  • Sie sind offen, auf herausfordernde Situationen zuzugehen.
  • Sie entwickeln ein Verständnis dem Betroffenen gegenüber.
  • Sie verstehen warum eine Teamhaltung in der Pflege und Betreuung von psychisch kranken Menschen wichtig ist.
  • Sie setzen sich mit psychiatrischen Krankheitsbildern auseinander.
  • Sie können das herausfordernde Verhalten von Betroffenen besser nachvollziehen.
  • Sie nehmen neue Ideen für den Umgang mit den Betroffenen mit in Ihren Arbeitsalltag.
  • Sie wissen, an wen Sie sich wenden können, wenn Sie Fragen zu alterspsychiatrischen Themen haben.

Welche Themen schulen wir?

Mögliche Schulungsthemen sind:

  • Bedeutung der Psychiatrie im Alters- und Pflegeheim
  • Häufige Psychiatrische Krankheitsbilder: Schizophrenie, Persönlichkeitsstörung, Depression, Sucht (Alkohol, Nikotin, Medikamente), Angst und Panik, Zwangsstörung
  • Umgang mit Aggression und Gewalt
  • Umgang mit Psychopharmaka
  • Umgang mit Krisen und Suizidalität
  • Lebensqualität und Tagesstruktur
  • ...

Die Liste ist nicht abschliessend. Wir sind offen für neue Themen. Uns ist es wichtig die Themen individuell auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und die Schulungen entsprechend zu gestalten.


Wie lange dauert die Schulung?

Die Dauer der Schulung wie auch den Inhalt können Sie je nach Bedürfnissen individuell wählen. Es kann eine intensive Auseinandersetzung der Kursteilnehmenden anlässlich einer Tagesschulung sein. Aber auch eine kurze Information in Form eines Fachvortrags von zwei Stunden wäre denkbar.


Wieviel kostet die Schulung?

Die Schulungen werden zu CHF 200.- pro Stunde verrechnet. Die Vorbereitungszeit ist im Preis inbegriffen. Zusätzlich verrechnen wir pro Schulungstag 2 x 30 Minuten Anfahrtsweg.


Pflegerische Fallbesprechungen

Für eine pflegerische Fallbesprechung kommen wir gerne vor Ort in die jeweiligen Behandlungsteams. Während in den Schulungen psychiatrisches Fachwissen vermittelt wird, bieten Fallbesprechungen einen Rahmen, in dem Sie über Herausforderungen in einem konkreten Fall sprechen können. Die vorher definierten Ziele geben uns die Struktur, um uns mit der herausfordernden Situation im Team auseinanderzusetzen. Gemeinsam wird nach Wegen gesucht, bestmöglich mit der jeweiligen Situation umzugehen.

Die Fallbesprechung kann geplant, in regelmässigen Abständen oder wenn möglich kurzfristig nach einem Vorfall stattfinden. Wir empfehlen einen zeitlichen Rahmen von ein bis zwei Stunden. Die Zielsetzung ist durch das Pflegeteam zu definieren.

Pflegerische Fallbesprechungen verrechnen wir wie folgt:

CHF 180.- pro Stunde, zusätzlich 2 x 30 Minuten Anfahrtsweg.
Zu beachten ist: Die pflegerischen Fallbesprechungen können nicht über die Bewohnenden abgerechnet werden. Sie müssen vollumfänglich durch den Betrieb übernommen werden.


Wo werden die Schulungen und Fallbesprechungen für Alters- und Pflegeheime angeboten?

Wir bieten diese Angebote für Alters- und Pflegeheime im Raum St.Gallen an. Dabei kommen wir gerne vor Ort.


Wen kann ich bei Fragen kontaktieren?


Anmeldung und Information

  • Informationen und Anfragen zu therapeutischen Angeboten
  • Anmeldungen
  • Verbinden mit Gesprächspartnerinnen und -partnern
  • werktags 8.00 - 12.00 / 13.00 - 17.00 Uhr