Kinderkrippe Chäferhus

«Mein Sohn ist sehr gerne ins Chäferhus gegangen, was mir das Leben enorm erleichtert hat.»

Die Kinder von Mitarbeitenden und Wiler Familien finden hier eine liebevolle und professionelle Betreuung.

Unsere Kinderkrippe «Chäferhus» ermöglicht berufstätigen Müttern und Vätern die uneingeschränkte Berufstätigkeit. Ausgebildete Kleinkind-Erzieherinnen kümmern sich in liebevoller Art und Weise um das Wohl der ihnen anvertrauten maximal 24 Kinder. Eingebettet in den Naturpark am Standort Wil, bieten sich den Kindern wunderschöne Gelegenheiten an der frischen Luft zu spielen, zu entdecken und sich zu vergnügen.

Was bietet die Kinderkrippe Chäferhus

Die Kinderkrippe Chäferhus der Psychiatie St.Gallen Nord verfügt über ein differenziertes Betreuungsangebot. Besonders wichtig sind uns:

  • eine bedürfnisorientierte Eingewöhnung
  • die individuelle Begleitung des Kindes in der Entwicklung durch gut ausgebildetes Fachpersonal
  • soziales Lernen in der Gruppe
  • eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern

Damit die Kinder zu uns Fachpersonen und der Kindergruppe eine stabile Bindung aufbauen und Vertrauen gewinnen können, besuchen die Kinder mindesten 40% in der Woche die Kinderkrippe.


Wen nehmen wir im Chäferhus auf?

Aufgenommen werden in erster Linie Kinder von Mitarbeitenden der Psychiatrie St.Gallen Nord, der Heimstätten Wil und des Spitals Wil/Wattwil im Alter von drei Monaten bis Eintritt in die erste Primarklasse. Falls freie Plätze vorhanden sind, nehmen wir auch externe Kinder auf. Grossen Wert legen wir darauf, alle Menschen gleich zu behandeln. Wir nehmen Kinder aller Nationen und Konfessionen auf.


Wo befindet sich die Kinderkrippe?

Die Kinderkrippe Chäferhus befindet sich im Norden der Stadt Wil.

Landschaftlich sind das direkte Krippenumfeld und die Stadt sehr attraktiv. Von der Kinderkrippe problemlos zu erreichen sind der Wald in Dreibrunnen, die Altstadt, der Stadtweiher wie auch die Sportanlagen und der Piratenspielplatz im Südquartier.

WPO – WirschaftsPortalOst

Das WPO führt ein regionales Kita-System ein, um das Angebot und die Wahlfreiheit der Arbeitnehmenden zu verbessern und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Vision dahinter: Egal wo man wohnt oder arbeitet, man soll jede Kindertagesstätte der Region unkompliziert nutzen können. Die am Projekt teilnehmenden Gemeinden gewähren ihren Einwohnerinnen und Einwohnern unabhängig vom Standort der genutzten Kita Subventionsbeiträge.

Weitere Informationen finden Sie hier:

In welchem Sozialraum bewegen wir uns?

Unseren Sozialraum definieren wir als Wil und die Umgebung im Umkreis von ca. 2 km. In diesem Sozialraum sind wir als Kita in ein Netzwerk von anderen Kindertageseinrichtungen, Kindergärten, Schulen, verschiedenen Beratungsstellen, Eltern und Institutionen der Familienbildung und -beratung, eingebunden.

Die Einbindung in dieses Netzwerk ermöglicht uns im Bedarfsfall eine persönliche und fachliche Verständigung. Sei es die Besichtigung einer anderen Kita, der Austausch über pädagogische Fragestellungen und möglicher Lösungen sowie das Einholen der nötigen Kompetenz falls erforderlich. In unserem Sozialraum lernen die Kinder durch regelmässige Spaziergänge, Ausflüge und Abschlussbesuche eines Kita-Internen Projektes z.B. einen Bauernhof, ein Spital, die Feuerwehr etc., kennen.

Wir nutzen in erster Instanz unseren wunderschönen, grosszügigen Krippengarten. Dieser lädt zum Spielen, Experimentieren, Verweilen und zum Kreativ-Sein ein. Hier gibt es Vieles zu entdecken.Es gibt Weiden und Sträucher zum Verstecken, Sand und Kies zum Bauen und Graben, Steine zum Stapeln, Schaukeln zum Fliegen, ein Haus zum Spielen, eine Bahn zum Rutschen und Klettertürme zum Besteigen. Beim vertieften, manchmal stundenlangen Spielen versinken Kinder in eine Welt mit Wasser, Sand, Stecken und Steinen. Das Areal der PSGN lädt aber auch zu unterschiedlichen Spaziergängen ein, die es den Kindern ermöglichen, sich frei zu bewegen. Und das möglichst täglich. Die Kinder verbringen auch gerne Zeit auf anderen Spielplätzen in unserem Sozialraum. Zu Fuss sind diese in 30 Minuten erreichbar. Denn der Weg dahin kann auch das Ziel sein, denn es gibt Vieles zu entdecken und zu bestaunen, anzufassen, zu verweilen und innezuhalten. Die Spielplätze sind mit unterschiedlichen Spielgeräten ausgestattet und bieten für klein und gross etwas zum Spielen an.

Da unsere Kinderkrippe sehr zentral liegt, ermöglichen wir den Kindern abwechslungsreiche Spaziergänge. Dies kann ein Besuch auf dem internen Bauernhof sein, ein Marsch zum Bahnhof, um die Züge zu begutachten oder auch an den Stadtweiher. Die Kinder dürfen auf Nebenstrassen oft alleine laufen. So lernen sie in unserer Begleitung die Gefahren einzuschätzen. Direkt hinter dem Chäferhus befindet sich unser grosszügiger Garten mit einem Sandkasten, einem Baumhaus, einer grossen Spielwiese und einem Spielturm mit Rutsche und Schaukel. In einem grosszügigen Raum unter dem Chäferhus befinden sich unsere tollen Ateliers.


Was kostet die Betreuung im Chäferhus?

Die Tarife werden anhand des Einkommens beider Elternteile, respektive Partner/innen berechnet. Für Kinder bis 18 Monate wird ein Babytarif von 150% des normalen Tarifs berechnet.

  • Geschwister erhalten eine Reduktion von 15%
  • Die Betreuungskosten werden jeweils am Ende des Monats in Rechnung gestellt
  • Eingewöhnungstage werden verrechnet

Die Tarife werden jährlich der Kostenentwicklung angepasst.


Wann ist die Kinderkrippe geöffnet?

Die Kinderkrippe Chäferhus ist von Montag bis Freitag von 06.30 bis 18.00 Uhr geöffnet.

An den Wochenenden und an den nachfolgenden Feiertagen bleibt die Krippe geschlossen. Wir haben keine Betriebsferien.

  • 01. Januar (Neujahr)
  • 02. Januar (Berchtoldstag)
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • Auffahrt Do-So
  • Pfingstmontag
  • 01. Mai
  • 01. August
  • 01. November (Allerheiligen)
  • 24. Dezember
  • 25. Dezember (Weihnachtstag)
  • 26. Dezember (Stephanstag)
  • 27. Dezember bis 30. Dezember
  • 31. Dezember (Silvester)

Welche Aufenthaltsdauern sind möglich?

Ganzer Tag
6.30 Uhr – 18.00 Uhr

Halber Tag (1/3)
6.30 Uhr – 11.00 Uhr  oder  13.30 Uhr – 18.00 Uhr

Halber Tag mit Mittagessen (2/3)
6.30 Uhr – 12.00/14.00 Uhr  oder  10.45 Uhr – 18.00 Uhr


Bring- und Abholzeiten

6:30-7:45Uhr
Bringen
8:30 - 8:55 Uhrbringen
10:45 Uhrbringen/holen
13.30 - 14:00 Uhrbringen/holen
15:30 Uhrholen
16:00 – 17:45 Uhrholen

Kinderyoga

Kinder sind heutzutage vielfältigen Reizen ausgesetzt - auch in der Krippe. Yoga hat einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden der Kinder und auf die Atmosphäre in der Krippe. Yoga bietet den Kindern neue Entfaltungs- und Entwicklungschancen und gibt ihnen Mut, Selbstbewusstsein und Achtsamkeit mit auf den Weg.

Kinderyoga


An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Kontakt

  • Informationen und Anfragen zu nicht-therapeutischen Angeboten
  • Verbinden mit Gesprächspartnerinnen und -partnern
  • Öffnungszeiten Telefonzentrale 07.00 - 22.00 Uhr

+41 58 178 11 11

wil@psychiatrie-sg.ch
(nur Kontakt; Anmeldung siehe unten!)

Online Kontaktformular

Aktuelles