Tagesklinik Wattwil

«Die Therapien in der Tagesklinik haben mir Halt gegeben. Ich schaffe es, meinen Alltag wieder allein zu meistern.»

Fühlen Sie sich durch Ihre psychischen Beschwerden zunehmend nicht mehr in der Lage, Ihren Alltag zu bewältigen? Die Behandlung in der Tagesklinik könnte den richtigen Rahmen bieten.

Auch, wenn Sie den Eindruck haben, dass die eventuell bereits begonnene ambulante Behandlung nicht ausreicht, es aber einer stationären Behandlung nicht bedarf, kann die Behandlung in der Tagesklinik den richtigen Rahmen für Sie darstellen.

Was versteht man unter tagesklinischer Behandlung?

Die Tageskliniken der Psychiatrie St.Gallen bieten Menschen mit psychischen Erkrankungen intensive Behandlungen in einem täglichen Rahmen wie auch Halt und Unterstützung, um den Alltag zu bewältigen. Die Patientinnen und Patienten wohnen aber zu Hause und bleiben in ihrem gewohnten sozialen Umfeld.

Tagesklinische Behandlung


Was wird in der Tagesklinik behandelt?

Eine Behandlung in der Tagesklinik eignet sich für Menschen mit psychischen Erkrankungen, wenn eine multimodale Therapie indiziert ist.


Wer sind die Patientinnen und Patienten?

Grundsätzlich behandeln wir Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr bis ins hohe Alter.

Eine tagesklinische Behandlung kann sowohl nach einer stationären Behandlung zur weiteren Stabilisierung erfolgen oder auf eine ambulante Behandlung erfolgen, wenn diese nicht ausreichend ist und es einer stationären Behandlung nicht bedarf.

Welche Behandlungen erhalten Sie in der Tagesklinik?

Gemeinsam mit Ihnen als Patientin oder Patient planen wir Ihre Behandlung und definieren die Behandlungsziele. Letztere basieren auf Ihren medizinischen, psychischen und sozialen Problemfeldern. Während der Behandlung überprüfen wir die Ziele regelmässig.

Es erwartet Sie in der Tagesklinik ein vielseitiges Behandlungsprogramm verbaler und nonverbaler Art im Einzel- sowie Gruppensetting:


Was erreichen Sie mit der Behandlung in der Tagesklinik?

Durch die psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung können Sie folgende zentralen Ziele erreichen:

  • durch psychische Erkrankungen bedingte Beschwerden reduzieren
  • Umgang mit Gefühlen und Belastungen verbessern
  • eigene Stärken und Fähigkeiten entwickeln sowie Ressourcen nutzen
  • Tagesstruktur wiedererlangen und aufrechterhalten
  •  psychosoziale und berufliche Rehabilitation

Wer behandelt Sie? Wer ist das Team?

Das interdisziplinäre Team der Tagesklinik besteht aus Ärztinnen und Ärzten, Psychologinnen, Pflegefachpersonen, einer Maltherapeutin, einem Werkleiter sowie dem Sozialdienst.


Wer übernimmt die Kosten für die tagesklinische Behandlung?

Die Leistungen in der Tagesklinik werden über die Grundversicherung der Krankenkasse abgerechnet. Der übliche Selbstbehalt wird von den Versicherten getragen.

Kostenübernahme


Wen kann ich bei Fragen kontaktieren?


Wie erfolgt die Anmeldung?

Die Anmeldung in die Tagesklinik erfolgt online, telefonisch oder schriftlich durch den zuweisenden Arzt oder die zuweisende Ärztin. Beim versicherten Hausarztmodell (HMO) ist eine Zuweisung durch den Hausarzt oder die Hausärztin zwingend notwendig. In einem vorgängigen Indikationsgespräch informieren wir Sie über den Inhalt und Ablauf der tagesklinischen Behandlung und legen gemeinsam ein Eintrittsprozedere fest.

Anmeldung und Information

  • Informationen und Anfragen zu therapeutischen Angeboten
  • Anmeldungen
  • Verbinden mit Gesprächspartnerinnen und -partnern
  • werktags 8.30 - 12.00 / 14.00 - 17.00 Uhr